Das bin ich, Andreas Nau

Mein beruflicher Werdegang begann 1973 mit einer fundierten kaufmännischen Ausbildung (mein Vater sagte damals, die könne man immer mal brauchen. Wie recht er hatte!). Anschließend machte ich die Ausbildung zum Schreiner.

Nun bin ich seit fast 40 Jahren im schönen Tischler- oder Schreinerberuf tätig. Nach den üblichen Lehr- und Gesellenjahren habe ich 1988 die Meisterprüfung abgelegt, aber mich bereits 1987 als Schreiner selbständig gemacht. In 25 Jahren wurde aus der Firma eine der größten und leistungsfähigsten Schreinereien im Raum Mainz. Seit meinem Ausscheiden wird die Schreinerei Nau GmbH nun seit Oktober 2012 von meinem Nachfolger weitergeführt.

 

Berufliche Weiterbildung gehört natürlich dazu. Die Vielzahl der Herausforderungen an einen modernen Handwerksbetrieb bzw. dessen Leitung ist nur möglich, wenn man sich permanent informiert und bildet. Dazu gehörten z. B. Fortbildungen zu allen möglichen fachlichen und natürlich allgemeinen Themen wie betriebliche Unfallverhütung, CAD- und CNC-Anwendungen, Mitarbeiterführung, Rhetorik, betriebliche Organisation etc. Letztlich war die Veräußerung der Firma ein Lehrgang der besonderen Art, denn nirgendwo kann man so viel lernen wie im richtigen Leben.

 

Für die beratende Tätigkeit vor allem im Hinblick auf betriebliche Organisation stehe ich mit meiner Berufserfahrung und meinem Fachwissen seit langem anderen Handwerkern zur Verfügung. Ich unterrichte als Dozent der Handwerkskammer Rheinhessen Meisterschüler des Tischlerhandwerks in diesem Bereich. Ausserdem bin ich Mitglied der Meisterprüfungskommission.

 

Den vorläufigen Abschluss bildete die Ausbildung zum öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen im Tischlerhandwerk durch die Akademie des Nordrhein-Westfälischen Handwerks in Schloss Raesfeld sowie durch die Holzfachschule Bad Wildungen.